Christian Pospischil (rechts) verlässt die SG Bad Soden.
+
Christian Pospischil (rechts) verlässt die SG Bad Soden.

Pospischil verlässt Sprudelkicker

SG Bad Soden mit drei Abgängen und zwei Zugängen

Eine Woche nach den Vertragsverlängerungen mit den Trainerteams kommt beim Verbandsligisten SG Bad Soden nun auch Bewegung in die Kaderplanung.

Bereits zugesagt für die Spielzeit 2022/2023 haben die Spieler Marco Aulbach, Nils Becker, Kevin Demuth, Lukas Ehlert, Daniele Fiorentino, Jaroslav Kymlicka, Ilir Memeti, Christoph Neiter, Hamed Noori und Alexander Okyere.

Neu zum Kader stoßen Mirza Becirovic und Luca Peetz. Während der 21-jährige torgefährliche Mittelfeldspieler Becirovic vom Gruppenligisten FSV Bad Orb an die Bornwiese wechselt, rückt Luca Peetz aus den eigenen Junioren auf. Der 18-jährige Verbandsligatorwart des JFV Bad Soden-Salmünster wird bereits seit Anfang der Rückrunde herangeführt und stand bereits mehrfach im Kader der Grün-Weißen.

SG Bad Soden mit drei Abgängen

Verlassen werden die SG Bad Soden hingegen Philipp Blam (1. FC Erlensee), Jan Rintelmann und Christian Pospischil (beide private Gründe). „Neben punktuellen Veränderungen freuen wir uns, dass der Großteil der Mannschaft zusammenbleiben wird und auch in der kommenden Saison für uns aufläuft. Unser Fokus liegt ganz klar auf Kontinuität mit gezielten Veränderungen, da vieles in der jetzigen Saison auch sehr gut gelaufen ist. Wir freuen uns, dass die Spieler Mirza Becirovic und Luca Peetz unseren Kader erweitern werden. Damit unterstreichen wir unsere Absicht, junge Spieler in den Kader zu integrieren und neben den erfahrenen Akteuren reifen zu lassen. Gleichzeitig danken wir allen Spielern, die den Verein verlassen werden, für den Einsatz in unserem Trikot und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft“, sagt Sodens Sportlicher Leiter Sead Mehic auf der Vereinshomepage zum aktuellen Stand der Kaderplanung 2022/23.

Das könnte Sie auch interessieren