1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Nord

Nach 2:6 nun ein 4:0 – Britannen sind da

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Götze

Gabriel Müller (rechts) traf zur Eichenzeller Führung gegen Sand. Foto: Charlie Rolff
Gabriel Müller (rechts) traf zur Eichenzeller Führung gegen Sand. © Charlie Rolff

Britannia Eichenzell hat schnell in die Saison gefunden – und auswärts beim SSV Sand glatt mit 4:0 (3:0) gewonnen. Maßgeblich war eine starke erste Halbzeit der Sonnenberger-Elf.

Beide Teams waren suboptimal in die Saison gestartet: Der SSV Sand gab bei Buchonia Flieden eine späte 2:1-Führung noch komplett aus der Hand, während Britannia Eichenzell nach 2:0-Führung und Roter Karte gegen den CSC 03 Kassel komplett unterging. Besser verkraftet hat dies ganz offensichtlich die Britannia, die sich in Durchgang eins gnadenlos präsentierte: „Wir haben davon profitiert, dass Sand mit ihrem neuen System noch das eine oder andere Problem in der Balance hatte“, erklärte Sonnenberger, der dies untermauerte: „Sand hat im 5-3-2 immer wieder alles nach vorne geworfen, was für uns gar nicht leicht zu verteidigen war, dadurch haben sich aber Räume für uns geöffnet, die wir gut genutzt haben.“

So gut, dass das Spiel zur Pause entschieden war: „Bei 30 Grad und 3:0-Führung ist es dann klar, dass meine Mannschaft die Aktionen nicht mehr mit aller Konsequenz spielt. Das hat mich gestört, zumal Sand das mit ihrer jungen Truppe anders gelöst und wirklich nie aufgesteckt hat“, sagte Sonnenberger, der dennoch ausschließlich mit guten Gefühlen die Heimreise antrat: „Wir haben in Sand 4:0 gewonnen, das ist keine Selbstverständlichkeit. Aber so lange dürfen wir uns darüber nicht freuen, denn am Mittwoch wartet Ehrenberg und jeder weiß, wie schwer diese Mannschaft zu bespielen ist.

Die Statistik:

SSV Sand: Christof; Oliev, Döring, Schmidt, Klitsch, St. Bernhardt, Si. Bernhardt, Unzicker, Zornhagen, Wicke, Cetinkaya.
Britannia Eichenzell: Schwarz; G. Müller, L. Müller (85. Schönherr), Rützel, Körner (75. Wettels), Cl. Müller, Yildiz (70. Bagci), Gutberlet, Ludwig, Alles, Sonnenberger.
Schiedsrichter: Fabian Bierau (VfL Biedenkopf).
Zuschauer: 180.
Tore: 0:1 Gabriel Müller (7.), 0:2 Ferhat Yildiz (14.), 0:3 Sebastian Körner (40.), 0:4 Marc Wettels (79.).
Gelb-Rote Karte: Simon Bernhardt (62., Sand).

Auch interessant