Gegen den FSV Dörnberg war für den FSV Thalau in der Verbandsliga nichts zu holen.
+
Gegen den FSV Dörnberg war für den FSV Thalau in der Verbandsliga nichts zu holen.

FSV Thalau unterliegt FSV Dörnberg

Mit 48 Jahren zum Verbandsliga-Debüt

Der FSV Thalau hat in der Verbandsliga Nord gegen den FSV Dörnberg mit 0:5 (0:3) verloren. Eine Niederlage, die kaum überrascht.

Thalaus Trainer Thomas Hütsch improvisierte einmal mehr. Mit Reiner Scholz, Timo Baumann, Tobias Enders standen drei Akteure aus der Startelf erstmals diese Saison im Verbandsliga-Kader. Auf etatmäßige Spieler aus dem Kader der „Ersten“ verzichtete Hütsch fast vollends, so dass der Dörnberger Sieg programmiert war. Scholz hat mittlerweile über 50 Jahre auf dem Buckel. „Wir waren immer noch von Corona geschädigt. Künftig sollte es wieder besser werden. Ein Lob an alle Spieler, weil es eine gefühlte A-Liga-Mannschaft war. Dafür haben wir es gut gemacht“, sagte Trainer Thomas Hütsch.

Während der Abstieg für Thalau also nur noch eine Frage der Zeit ist, hat Dörnberg mit dem Pflichtsieg das Punktekonto auf 32 geschraubt und nun sieben Zähler Vorsprung auf die SG Ehrenberg, die derzeit den ersten Abstiegsplatz innehat. Sollte der SV Steinbach in der Hessenliga bleiben, hätte Dörnberg gar zwölf Zähler Vorsprung, da dann nur vier Teams absteigen.

Statistik

FSV Thalau: Herber; Scholz, Baumann, Köller, Döring, Müglich, Fl. Storch, Enders, Rausch, Wahl, Schenkel. 
FSV Dörnberg: Bergner; Bergmann, Richter, Hansch, Bätzing, Dombai, Stockfisch, Dauber, Stück, Richter, Lotzgeselle. 
Schiedsrichter: Felix Berger (TSV Herleshausen). 
Zuschauer: 80. 
Tore: 0:1 Martin Stück, 0:2, 0:3 Sandro Bätzing, 0:4 Eigentor, 0:5 Henrik Dietz.

Das könnte Sie auch interessieren