Weil unter anderem Hanns-Peter Schwarz (rechts) ausfiel, musste sich Heiko Rützel, eigentlich im Eichenzeller Vorstand, ins Tor stellen.
+
Weil unter anderem Hanns-Peter Schwarz (rechts) ausfiel, musste sich Heiko Rützel, eigentlich im Eichenzeller Vorstand, ins Tor stellen.

„Kompliment an die Mannschaft“

Bei Niederlage in Kassel: Eichenzell-Vorstand Rützel im Tor

Für den FC Eichenzell begann die Rückrunde mit einwöchiger Verspätung. Gegen den Tabellenführer der Verbandsliga, CSC Kassel, unterlag die Britannia 0:2 (0:0). Zahlreiche Stammspieler konnten nicht mitwirken, im Tor stand ein früherer Spielertrainer.

Groß war die Personalnot beim FC Eichenzell. Nachdem der Auftakt gegen den FSV Thalau aufgrund von Corona abgesagt werden musste, fand das Gastspiel beim CSC Kassel zwar statt, neben einigen kranken oder verletzten Stammspielern reiste die Britannia aber ohne Schlussmann an. Vorstand Heiko Rützel zog sich die Torwarthandschuhe über. Auf der Bank nahmen zwei Spieler Platz, die sich am Vortag erst freitesteten.

„Wer unseren Kader kennt, weiß, dass das unser letztes Aufgebot war. Ein riesen Kompliment an die Jungs. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet und das Spiel lange offen gestaltet“, sagte Co-Trainer Max Füg, der Spielertrainer Sebastian Sonnenberger vertrat. Erst nach 67 Minuten konnte Nico Schrader die Führung für den Tabellenführer erzielen, Jaroslaw Mathys traf gegen müde Britannen zum Endstand (87.).

„Die wenigen Fehler hat Kassel eiskalt bestraft. Wir hatten die ein oder andere Gelegenheit, glücklich in Führung zu gehen. In erster Linie ging es aber darum, kompakt zu stehen“, betonte Füg. Eine Woche bleibt der Britannia nun bis zum Heimspiel gegen den FSV Dörnberg, um den Kader wieder aufzufüllen. Sodass das Gastspiel des gelernten Mittelfeldspielers Rützel im Tor das einzige in dieser Spielzeit bleiben wird.

Statistik

CSC Kassel: Rudolph; Susilovic (25. Reuter), Lecke (58. Käthner), Steinhauer (69. Matys) Schrader, Salkovic, Beyer, Simoneit, Bode, Schilling, Heußner.
FC Eichenzell: H. Rützel; Schneider (69. B. Rützel), Ganß, Ströder, L. Müller, Körner, J. Müller, C. Müller, Bagci Koray (73. G. Müller), Gutberlet, Budenz.
Schiedsrichter: Dr. Lukas Heineck (Sportfreunde Blau/Gelb Marburg).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Nico Schrader (67.), 2:0 Jaroslaw Matys (87.).

Das könnte Sie auch interessieren