Für Leonard Müller (rechts) und den FC Britannia Eichenzell war gegen den SV Weidenhausen um Torwart Johannes Klotzsch nichts zu holen.
+
Für Leonard Müller (rechts) und den FC Britannia Eichenzell war gegen den SV Weidenhausen um Torwart Johannes Klotzsch nichts zu holen.

3:0-Sieg in Eichenzell

Weidenhausens nächster Schritt zum Titel

Der SV Weidenhausen hat den nächsten Schritt in Richtung ersten Aufstieg in die Hessenliga gemacht. Der Spitzenreiter der Verbandsliga Nord nahm die Auswärtshürde bei der Britannia in Eichenzell. Am Ende siegte die Elf vom Chattenloh am Tannenhof mit 3:0 (1:0).

Eichenzell hatte mit erheblichen personelle Problemen zu kämpfen. Kurzfristig mussten zu den ohnehin schon verletzten Spielern wie Patrick Broschke oder Jonathan Müller auch noch Lukas Budenz, Tim Ströder und Torjäger Benedikt Rützel passen. Umso praktischer, dass sich zumindest Sebastian Körner rechtzeitig „freigetestet“ hatte und in der Startelf stand.

Die Britannia machte das in Anbetracht der Ausfälle lange Zeit richtig gut und hatte sogar die beiden ersten guten Möglichkeiten. Beim Freistoß von Marcel Ludwig musste Keeper Johannes Klotzsch all sein können aufbieten (30.). Und nur wenig später erspielte sich die Britannia eine weitere Möglichkeit heraus, aber statt einen vernünftigen Abschluss zu suchen, versuchte Akkilinc einen Heber. Das ging daneben, weil Klotzsch schön herausgekommen und zur Stelle war (32.). Stattdessen stand es zur Pause 0:1, weil Sören Gonnermann einen herausragenden Alleingang startete. In den Strafraum eingedrungen, traf der Torjäger mit rechts ins lange Eck (40.).

Die Vorentscheidung fiel nach einer knappen Stunde. Kilian Krug traf aus 16 Metern mit einem für Hanns-Peter Schwarz unhaltbar abgefälschten Schuss. Damit lag die reifere Mannschaft deutlich vorne, die das Spiel letztlich auch ohne große Gefahr nach Hause schaukelte. Highlight war schließlich noch das Tor zum Endstand, als eine Bruder-Kombi der Gonnermanns zwischen Jan und Sören gar zum 22. Saisontor von Sören führte.

Stattistik

FC Eichenzell: Schwarz; Schönherr, Sonnenberger, Kücükler, Bagci, Körner, L. Müller, G. Müller, Ludwig, Gerhard (73. Jäger), Akkilinc (60. Yildiz). 
SV Weidenhausen: Klotzsch; Görs (74. Renke), Hammer, Löffler, Bang, Ullrich, M. Krug, K. Krug (83. Mainz), Gerbig, Immig (63. J. Gonnermann), S. Gonnermann. 
Schiedsrichter: Eric Wettels (Fulda). 
Zuschauer: 200. 
Tore: 0:1 Sören Gonnermann (40.), 0:2 Kilian Krug (57.), 0:3 Sören Gonnermann (86.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema