Fernando Martinez Bizcocho schoss sich beim 1:0 den Frust von der Seele. Foto: Ralph Kraus
+
Fernando Martinez Bizcocho schoss sich beim 1:0 den Frust von der Seele.

Vollspann den Frust von der Seele geschossen

Spitzenreiter OSC Vellmar war kampflos bereits am Freitag zu drei Punkten gekommen, wodurch der Druck tags drauf bei der SG Bad Soden lag, die diesem Stand hielt und den SSV Sand mit 4:0 (1:0) besiegen konnte.

"Für mich geht der Sieg sogar in der Höhe in Ordnung, während die Gäste sagen, dass es vielleicht eins, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist", zog Soden-Trainer Anton Römmich Bilanz. Warum der Gast der Meinung war, dass das Ergebnis zu hoch ausfiel? Sand konterte Mitte der zweiten Halbzeit blitzsauber, spielte Jan-Philip Schmidt mustergültig frei, doch der scheiterte völlig freistehend aus elf Metern am prächtig reagiereneden Soden-Keeper Marco Aulbach. Es wäre das 1:1 gewesen, dass den Spielverlauf ein wenig auf den Kopf gestellt hätte, aber die Partie sogar hätte kippen lassen können. So aber spielte Soden das Spiel zu Ende, erzielte durch den derzeit unwahrscheinlich wichtigen Kevin Demuth nach Doppelpass mit Lukas Ehlert das erlösende 2:0 (76.). Ehlert verbaselte anschließend gar noch einen Elfmeter, während Betim Mezzini und Daniele Fiorentino das Ergebnis für die fast über alle Strecken hinweg überlegenen Gastgeber noch in die Höhe schraubten.

So wichtig wie Demuths 2:0 war, so wichtig was 1:0 durch Fernadno Martinez Bizocho, der sich dabei nach durchwachsenen Wochen inklusive Sperre den Frust von der Seele schoss – im wahrsten Sinne des Wortes: Alexander Okyere bediente den Spanier, der den Ball mit dem ersten Kontak in den Strafraum mitnahm und dann mit solcher Kraft abschloss, dass Sands Keeper Joshua Wanduch gar nicht mehr die Hände nach oben bekam (32.). Durchgang eins war laut Römmich von seinen Mannen zwar durchwachsen, dennoch sei auch sein Team schon fast zu jeder Sekunde Herr der Lage gewesen und hätte sogar 2:0 führen können.

Die Statistik:

SG Bad Soden: Aulbach; Demuth, Pospischil, Marzinez Bizocho, Ehlert, Memeti (84. Fiorentino), Neiter, Okyere (69. Mezimi), Blam, Pezzoni, Kymlicka.
SSV Sand: Wanduch; Radig (90. Jabr), Winkelheide, Dzaferi, Bravo Sanchez, Schmidt, Itter, Bernhardt, Kauf, Unzicker (82. Wagner), Koch (48. Kühne).
Schiedsrichter: Philipp Götzel (Großkrotzenburg).
Zuschauer: 120.
Tore: 1:0 Fernando Martinez Bizcocho (32.), 2:0 Kevin Demuth (76.), 3:0 Betim Mezzini (88.), 4:0 Daniele Fiorentino (90.+1).
Verschossener Foulelfmeter: Joshua Wanduch (Sand) hält gegen Lukas Ehlert (85.).

Das könnte Sie auch interessieren