1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Nord

Kurze Wege bei Kocatepe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Verstärkung für Spielertrainer Sebastian Sonnenberger (links): Yasin Kocatepe (rechts) ist neuer Co-Trainer in Eichenzell. Kocatepe wurde wie Marc Wettels (Zweiter von links) und Christian Kirbus beim Auftakt vorgestellt.
Verstärkung für Spielertrainer Sebastian Sonnenberger (links): Yasin Kocatepe (rechts) ist neuer Co-Trainer in Eichenzell. Kocatepe wurde wie Marc Wettels (Zweiter von links) und Christian Kirbus beim Auftakt vorgestellt. © Verein

Um die letzte offene Planungsstelle zu schließen, musste sich Verbandsligist FC Eichenzell nicht weit umschauen. Die Position des Co-Trainers besetzt ab dieser Saison Yasin Kocatepe, der schon seit einigen Jahren auf dem Gelände der Britannia zugegen ist.

Kocatepe arbeitet in der Fußballschule von Judmir Meta, die ihr Training beim FC Eichenzell absolviert. „Dadurch ist man sich immer mal wieder über den Weg gelaufen“, berichtet der 30-Jährige von den ersten Berührungspunkten. Schließlich kam der Ex-Profi mit Sebastian Sonnenberger ins Gespräch. Der Spielertrainer des Verbandsligisten und Kocatepe tauschten sich aus, klopften ab, ob ihre Ideen vom Fußball zueinander passten. Das tat es.

Yasin Kocatepe will Erfahrungen von Roger Schmidt und Andre Schubert weitergeben

Häufiger klopften Vereine auf der Suche nach einem Trainer bei Kocatepe an. „Über sowas mache ich mir viele Gedanken. Und bislang hatte ich nie das Gefühl, dass es passte“, sagt er. Bei der Britannia war das anders. Kocatepe imponierte das junge Vorstandsteam, zudem ist mit Sonnenberger ein Trainer tätig, der am Anfang seiner Trainerlaufbahn steht. Und dieselben Ziele verfolgt wie Kocatepe, die Mannschaft weiterentwickeln will.

Für den 30-Jährigen ist Eichenzell, wo er als F-Jugendlicher das Fußballspielen erlernte, die erste Trainerstation im Herrenbereich. „Für mich ist das ein Fortschritt. Jetzt möchte ich die Spieler kennenlernen. Bislang habe ich einen super Eindruck, das sind super Jungs“, blickt Kocatepe auf seiner ersten Tage zurück. Mit seiner Tätigkeit in der Fußballschule ist das Engagement als Co-Trainer unter einen Hut zu bringen. Einzel- und Athletiktraining bietet Kocatepe noch immer an, ambitionierte Fußballer aus der Region werden weiter von ihm trainiert. In der Sommerpause trainierten Ulm-Neuzugang Lorenz Otto und der kommende Freiburger Alexander Prokopenko bei ihm. Nachmittags finden die Einheiten statt, abends trainiert Eichenzell. Zudem sind die Wege bekanntlich kurz.

Yasin Kocatepe und Alexander Prokopenko
Yasin Kocatepe im Einzeltraining mit Alexander Prokopenko, der in die 3. Liga zum SC Freiburg II wechselt. © Privat

Im Training in Eichenzell möchte er die Erfahrungen, die er im Laufe seiner zu kurzen Profilaufbahn von Roger Schmidt, Andre Schubert oder Ex-Valencia-Coach Hector Cuper sammelte, an die Spieler weitergeben. Und im Spiel? „Das war die erste Frage, die ich Sebastian gestellt habe. Wie er sich das vorstellt, wenn er selber spielt. Aber wenn sich der Trainer und Co-Trainer gut verstehen, ist es egal, ob er neben mir steht oder auf dem Feld“, betont Kocatepe. Ein Umstand, den Sonnenberger, Kocatepe und Verbandsligist Eichenzell sehr begrüßen würden.

Auch interessant