1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Nord

Zehn Tore: Torfestival in Bad Soden

Erstellt: Aktualisiert:

Luca Uth trug sich in die Schützenliste des SV Steinbach ein. Foto: Kevin Kremer
Luca Uth trug sich in die Schützenliste des SV Steinbach ein. © Kevin Kremer

Der SV Steinbach zeigte sich beim Gastspiel in Bad Soden in Torlaune. Ein halbes Dutzend schenkte der Hessenligist dem ambitionierten Nord-Verbandsligisten ein, zeigte sich bei vier Gegentoren aber auch anfällig.

SG Bad Soden – SV Steinbach 4:6 (1:3).

Dem schnellen, exakten und zielgerichteten Umschaltspiel der Steinbacher hatten die Sodener allzu oft kein adäquates Abwehrverhalten entgegenzusetzen. Drei Gegentore fing die SG zudem nach Standards. „Wie wir uns Chancen herausgespielt haben, hat mir gut gefallen, aber in der Rückwärtsbewegung blieben viele Wünsche offen“, stellte Anton Römmich fest. Bad Sodens Trainer freute sich über den ersten Einsatz über 90 Minuten von Star-Innenverteidiger Kevin Pezzoni und fand auch Gefallen am A-Jugendlichen Gianluca Koch, einem Mittelfeldspieler, der 20 Minuten lang bei den Großen mitmischen durfte und prompt mit dem Treffer zum 4:6 auf sich aufmerksam machte. Die übrigen Sodener Tore schossen Daniele Fiorentino (2) und Jaron Krapf, während für den SVS Dominik Hanslik (2), Luca Uth, Petr Kvaca, Marko Madzar und Rückkehrer Leon Wittke erfolgreich waren.

SG Eiterfeld/Leimbach – Britannia Eichenzell 2:0 (1:0).

Auf dem Eiterfelder Kunstrasen präsentierte sich Gruppenliga-Primus SG Eiterfeld/Leimbach in guter Form: Gegen den dezimierten Verbandsligisten Britannia Eichenzell, der mit nur einem Ersatzspieler angereist war, gestaltete die Markesic-Elf das Spiel über weite Strecken hochüberlegen. Den Führungstreffer erzielte Mittelfeldmotor Thomas Aumann per feinem Linksschuss, nach der Pause legte Außenverteidiger Fabio Witzel nach einem schnellen Konter über links. "Unser Trainer Ante Markesic hat von der ersten Minute richtig pressen lassen, wir waren besser und Eichenzell hatte sicherlich etwas schwere Beine", resümierte Eiterfelds Vorstand Volker Hilpert zufrieden. Tore: 1:0 Thomas Aumann (36.), 2:0 Fabio Witzel (73.).

SG Büchenberg – FSV Thalau 2:2 (2:1).

Die drei Klassen Unterschied wurden auf dem Kunstrasen in Eichenzell selten sichtbar: Der A-Ligist Büchenberg ging gegen Verbandsliga-Schlusslicht schnell 2:0 in Führung. "Büchenberg hat das gut gemacht. Wir haben mit vielen Spielern aus der zweiten Reihe gespielt, und letztlich war es eine gute Trainingseinheit", sagte Thalaus Trainer Thomas Hütsch. Tore: 1:0 Zirap Alija (2.), 2:0 Yacine Boussouf (23.), 2:1 Matthias Schrems (26.), 2:2 Timo Müglich (72.).

Auch interessant