-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: Spvgg. Neu-Isenburg – Hanauer 1960 SC, 1:1 (1:0)

Aslan rettet Unentschieden

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich die Spvgg. Neu-Isenburg und das 1960 Hanau mit 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Raphael Kreis brachte sein Team in der 37. Minute nach vorn. Die Pausenführung der Spvgg. Neu-Isenburg fiel knapp aus. In der 73. Minute änderte Andreas Haffner das Personal und brachte Matthias Buschmann und Lars Wolfarth mit einem Doppelwechsel für Leon Hammel und Kreis auf den Platz. Ugur Aslan sicherte dem Hanauer 1960 SC nach 79 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Beim Abpfiff durch den Referee Michele Abbondanza (Wiesbaden) stand es zwischen der Spvgg. Neu-Isenburg und dem 1960 Hanau pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Die Spvgg. Neu-Isenburg verbuchte insgesamt sechs Siege, fünf Remis und drei Niederlagen.

Die Offensivabteilung des Hanauer 1960 SC funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 40-mal zu. Nur zweimal gab sich der Hanauer Sportclub 1960 bisher geschlagen.

Mit diesem Unentschieden verpasste die Mannschaft von Coach Berkan Güngör die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält der HSC 1960 den vierten Platz. Die Spvgg. Neu-Isenburg ist nun seit vier Spielen, das 1960 Hanau seit fünf Partien unbesiegt.

Die Spvgg. Neu-Isenburg tritt am kommenden Sonntag bei Germania Ober-Roden an, der Hanauer 1960 SC empfängt am selben Tag die Germania Großkrotzenburg.

Das könnte Sie auch interessieren