Vereinslogo Germania Ober-Roden und FFV Sportfreunde 04
+
Dapp belohnt Germania Ober-Roden – und schockt FFV Sportfreunde 04

Verbandsliga Hessen Süd: Germania Ober-Roden – FFV Sportfreunde 04, 3:2 (2:1)

Dapp belohnt Germania Ober-Roden – und schockt FFV Sportfreunde 04

Im Spiel von Germania Ober-Roden gegen die FFV Sportfreunde 04 gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Germania Ober-Roden. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Im Hinspiel hatte Germania Ober-Roden bei der FFV Sportfreunde 04 die volle Punktzahl eingefahren (4:2).

Durch einen Elfmeter von Marco Christophori-Como gelang Germania Ober-Roden das Führungstor. Wenig später verwandelte Danyal Tekin einen Elfmeter zum 1:1 zugunsten der FFV Sportfreunde 04 (20.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Colin Falk in der 22. Minute. Zur Pause wusste Germania Ober-Roden eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Die FFV Sportfreunde 04 kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Batuhan Özyürek war für Ilias Bentaayate zur Stelle. Das 2:2 der Speuzer bejubelte Giuseppe Signorelli (48.). Ab der 68. Minute bereicherte der für Falk eingewechselte Mohammed Hakimi Germania Ober-Roden im Vorwärtsgang. Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Jonas Dapp, der mit seinem Treffer in der 89. Minute die späte Führung des 1. FC Germania 08 sicherstellte. Schließlich sprang für die Ober-Rodener gegen die FFV Sportfreunde 04 ein Dreier heraus.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Germania Ober-Roden im Klassement nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Die Germanen verbuchten insgesamt zwölf Siege, vier Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Partien ließen die Nullachter zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Bei der FFV Sportfreunde 04 präsentierte sich die Abwehr angesichts 58 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (57). Auf dem zehnten Platz der Hinserie nahm man von den Sportfreunde wenig Notiz. Der aktuell dritte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Trotz der Niederlage belegt der FFV weiterhin den siebten Tabellenplatz. 13 Siege, drei Remis und elf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto.

Am kommenden Samstag trifft Germania Ober-Roden auf die Eintracht Wald-Michelbach, die FFV Sportfreunde 04 spielt tags darauf gegen den JSK Rodgau.

Das könnte Sie auch interessieren