1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Erfolgsserie der SG Bornheim setzt sich gegen Germania Ober-Roden fort

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Germania Ober-Roden blieb gegen die SG Bornheim chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Damit wurde die SG Bornheim Grün-Weiss der Favoritenrolle vollends gerecht.

Jannis Schwarz brachte Germania Ober-Roden in der fünften Minute ins Hintertreffen. Mit einem Tor Vorsprung für die SG Bornheim ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In der 64. Minute verwandelte Joel Tewelde dann einen Elfmeter für die Grün-Weissen zum 2:0. Ab der 70. Minute bereicherte der für Mohamedelamin Camara eingewechselte Marius Troll die Bornheimer im Vorwärtsgang. Für das 3:0 des Teams von Coach Sascha Volk sorgte Lukas Knell, der in Minute 75 zur Stelle war. Niklas Rasch Hegelund stellte schließlich in der 83. Minute den 4:0-Sieg für das Heimteam sicher. Letztlich kam die SG Bornheim Grün-Weiss gegen Germania Ober-Roden zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Der Zu-null-Sieg lässt der SG Bornheim passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Mit 40 geschossenen Toren gehört die SG Bornheim Grün-Weiss offensiv zur Crème de la Crème der Verbandsliga Hessen Süd. Die bisherige Spielzeit der SG Bornheim ist weiter von Erfolg gekrönt. Die SG Bornheim Grün-Weiss verbuchte insgesamt neun Siege und drei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen.

Bei Germania Ober-Roden präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (33). Der 1. FC Germania 08 bekleidet mit 22 Zählern Tabellenposition neun. Sieben Siege, ein Remis und sechs Niederlagen haben die Ober-Rodener derzeit auf dem Konto.

Mit insgesamt 30 Zählern befindet sich die SG Bornheim voll in der Spur. Die Formkurve von Germania Ober-Roden dagegen zeigt nach unten.

Die SG Bornheim Grün-Weiss tritt am Freitag, den 05.11.2021, um 19:45 Uhr, beim SV Pars Neu-Isenburg an. Zwei Tage später (14:30 Uhr) empfängt Germania Ober-Roden die Spvgg. Neu-Isenburg.

Auch interessant