1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

FC Germania 09 schlägt SV der Bosnier im Kellerduell

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Die Germania Großkrotzenburg befindet sich nach dem klaren 3:0-Sieg beim Kellerduell gegen den SV der Bosnier im Auftrieb. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Germania 09 den maximalen Ertrag.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Husein Velagic schickte Jasmin Redzic aufs Feld. Admir Cehajic blieb in der Kabine. Ab der 68. Minute bereicherte der für Pascal Palacios Hernandez eingewechselte Payam Khederzadeh die Germania Großkrotzenburg im Vorwärtsgang. Durch einen Elfmeter von Volkan Sungun gelang dem FCG 09 das Führungstor. In der 77. Minute erhöhte Connor Storm auf 2:0 für die Germanen. Timucin Sen gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Großkrotzenburger (90.). Im Endeffekt kassierte der SV der Bosnier gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.

Der FC Germania 09 besetzt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte die Heimmannschaft deutlich. Insgesamt nur vier Zähler weisen die Nullneuner in diesem Ranking auf.

Mit lediglich neun Zählern aus zwölf Partien steht der SV der Bosnier auf einem Abstiegsplatz. Der Sportverein der Bosnier wartet schon seit zehn Spielen auf einen Sieg.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

Am kommenden Samstag tritt die Germania Großkrotzenburg bei der Eintracht Wald-Michelbach an, während der SV der Bosnier einen Tag später die SG Rot-Weiss Frankfurt empfängt.

Auch interessant