1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

FFV Sportfreunde 04 bezwingt Spfr. Seligenstadt

Erstellt:

Vereinslogo FFV Sportfreunde 04 und Spfr. Seligenstadt
FFV Sportfreunde 04 bezwingt Spfr. Seligenstadt © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FFV Sportfreunde 04 und die Spfr. Seligenstadt lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. Die FFV Sportfreunde 04 hat mit dem Sieg über die Spfr. Seligenstadt einen Coup gelandet.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die FFV Sportfreunde 04 bereits in Front. Giuseppe Signorelli markierte in der dritten Minute die Führung. Danyal Tekin verwandelte in der siebten Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der Speuzer auf 2:0 aus. Mit einem Elfmeter von Kevin Knecht kam die Spfr. Seligenstadt noch einmal ran (10.). Kubilay Dincer musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Bilal Zerouali weiter. Kurz vor der Pause traf Robin Weber für die Spfr. Seligenstadt (45.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Dass die FFV Sportfreunde 04 in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Ertrugrul Erdogan, der in der 75. Minute zur Stelle war. Die Spfr. Seligenstadt wehrte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage und wechselte mit Khaibar Amani einen weiteren nominellen Stürmer für Dominik Marton ein. Als Referee Markus Bengelsdorff (Gießen) die Partie abpfiff, reklamierte die FFV Sportfreunde 04 schließlich einen 3:2-Heimsieg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der FFV die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den neunten Tabellenplatz ein. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des Gastgebers bei. Die FFV Sportfreunde 04 ist seit vier Spielen unbezwungen.

Die Spfr. Seligenstadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die FFV Sportfreunde 04 – die Spfr. Seligenstadt bleibt weiter unten drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 17 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Spfr. Seligenstadt in dieser Saison. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die SFS wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Der nächste Gegner der FFV Sportfreunde 04, welcher in zwei Wochen, am 11.09.2022, empfangen wird, ist das Rot-Weiß Darmstadt. Kommenden Samstag (16:00 Uhr) bekommt die Spfr. Seligenstadt Besuch von Germania Ober-Roden.

Auch interessant