-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: Spvgg. Oberrad – SV Pars Neu-Isenburg (Sonntag, 14:00 Uhr)

Für SV Pars Neu-Isenburg beginnt die Rückrunde

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen der Spvgg. Oberrad nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den SV Pars Neu-Isenburg? Am letzten Spieltag kassierte die Spvgg. Oberrad die sechste Saisonniederlage gegen die SG Bornheim Grün-Weiss. Gegen den SV Münster war für den SV Pars Neu-Isenburg im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

Im Hinspiel hatte die Spvgg. Oberrad einen klaren 4:1-Erfolg gelandet.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Die Spvgg. Oberrad holte daheim bislang fünf Siege und zwei Remis. Zu Hause verlor man lediglich zweimal. Mehr als Platz neun ist für die Nullfünfer gerade nicht drin.

Bei einem Ertrag von bisher erst vier Zählern ist die Auswärtsbilanz des SV Pars Neu-Isenburg verbesserungswürdig. Der SV Pars belegt mit elf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei den Neu-Isenburger das Problem. Erst 16 Treffer markierte die Mannschaft von Coach Sasan Tabib – kein Team der Verbandsliga Hessen Süd ist schlechter. Der Gast holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und elf Niederlagen.

Die Hintermannschaft des SV Pars Neu-Isenburg ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung der Spvgg. Oberrad mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Die Spvgg. Oberrad wie auch der SV Pars Neu-Isenburg haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Dieses Spiel wird für den SV Pars Neu-Isenburg sicher keine leichte Aufgabe, da die Spvgg. Oberrad 16 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Das könnte Sie auch interessieren