Vereinslogo SG Rot-Weiss Frankfurt und Spvgg. Neu-Isenburg
+
Hammel beschert Spvgg. Neu-Isenburg das Unentschieden

Verbandsliga Hessen Süd: SG Rot-Weiss Frankfurt – Spvgg. Neu-Isenburg, 1:1 (0:0)

Hammel beschert Spvgg. Neu-Isenburg das Unentschieden

Am Donnerstag kam die Spvgg. Neu-Isenburg bei der SG Rot-Weiss Frankfurt nicht über ein 1:1 hinaus. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich das Rot-Weiss Frankfurt vom Favoriten. Das Hinspiel war 2:1 für die Spvgg. Neu-Isenburg ausgegangen.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für die SG Rot-Weiss Frankfurt und die Spvgg. Neu-Isenburg ohne Torerfolg in die Kabinen. Flavio Alberto Cuna brach für das Rot-Weiss Frankfurt den Bann und markierte in der 60. Minute die Führung. Die Spvgg. Neu-Isenburg stellte in der 67. Minute personell um: Paul Bickel ersetzte Emanuel Essome und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Leon Hammel witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für die Spielvereinigung 03 ein (74.). Am Ende trennten sich die SG Rot-Weiss Frankfurt und die Spvgg. Neu-Isenburg schiedlich-friedlich.

Nachdem das Rot-Weiss Frankfurt die Hinserie auf Platz 13 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt die SG Rot-Weiss aktuell den siebten Rang. Die SG Rot-Weiss 01 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf. Neun Siege, fünf Remis und zwölf Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto. Die SG Rot-Weiss Frankfurt erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nach 24 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für die Spvgg. Neu-Isenburg 42 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund der Spielvereinigung Neu-Isenburg ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 29 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebten die Neu-Isenburger seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt neun Spiele ist es her.

Das Rot-Weiss Frankfurt ist am Sonntag (15:30 Uhr) beim SV Münster zu Gast. Kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) bekommt die Spvgg. Neu-Isenburg Besuch von Germania Ober-Roden.

Das könnte Sie auch interessieren