1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Hin und her und doch kein Sieger

Erstellt:

Vereinslogo Hanauer 1960 SC und SC Dortelweil
Hin und her und doch kein Sieger © SPM Sportplatz Media GmbH

Ein 2:2-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des Hanauer 1960 SC gegen den SC Dortelweil.

Dominik Steffen brachte das 1960 Hanau in der zehnten Minute ins Hintertreffen. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Shelby Printemps bereits wenig später besorgte (16.). Ab der 32. Minute bereicherte der für den 32-jährigen Stürmer eingewechselte Ronaldo dos Santos Ferreira den Hanauer 1960 SC im Vorwärtsgang. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Travis Parker das 2:1 nach (44.). Das 1960 Hanau führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Beim SC Dortelweil änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Maurice Reininger ersetzte Dominik Schlatter. Der Hanauer 1960 SC wechselte für den zweiten Durchgang: Siyar Erinc spielte für Danny Kadioglu weiter. Für das 2:2 des SC Dortelweil zeichnete Patrick Eiwanger verantwortlich (54.). Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Sportclub noch einen Doppelwechsel vor, sodass Ralf Widmann und Hendrik Schleibinger für Tim Stahl und Widmann weiterspielten (90.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich das 1960 Hanau und der SC Dortelweil die Punkte teilten.

Ein Punkt reichte dem Hanauer 1960 SC, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun sieben Punkten steht der Hanauer Sportclub 1960 auf Platz eins.

Der SC Dortelweil bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme der Dortelweiler bei.

Schon am Sonntag ist das 1960 Hanau wieder gefordert, wenn der VfB Ginsheim zu Gast ist. Für den SC Dortelweil geht es schon am Samstag bei der Spfr. Seligenstadt weiter.

Auch interessant