Vereinslogo Germania Großkrotzenburg und SV Münster
+
Negativserie bei FC Germania 09

Verbandsliga Hessen Süd: Germania Großkrotzenburg – SV Münster, 0:2 (0:1)

Negativserie bei FC Germania 09

Für die Germania Großkrotzenburg gab es in der Partie gegen den SV Münster, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SV Münster enttäuschte die Erwartungen nicht. Das Hinspiel war mit 3:1 zugunsten des Gasts geendet.

Adrian Postall brachte sein Team in der zwölften Minute nach vorn. Komfortabel war die Pausenführung des SV Münster nicht, aber immerhin ging der SV Münster mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Der für Anas Hamed ins Spiel gekommene Julian Huther sollte in der Offensive ein Zeichen setzen (63.). In der 81. Minute wechselte der SV Münster Jonas Seib für Tareq Hamed ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Huther, der das 2:0 aus Sicht des SV Münster perfekt machte (88.). Zum Schluss feierte der SV Münster einen dreifachen Punktgewinn gegen den FC Germania 09.

103 Gegentreffer hat die Germania Großkrotzenburg mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Verbandsliga Hessen Süd. Der FCG 09 rangiert mit 16 Zählern auf dem 18. Platz des Tableaus. Im Sturm der Germanen stimmt es ganz und gar nicht: 45 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Die Großkrotzenburger kassieren weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 20 summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und vier Unentschieden in der Bilanz. Die vergangenen Spiele waren für die Nullneuner nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits vier Begegnungen zurück.

Auf dem zwölften Platz der Hinserie nahm man vom SV Münster wenig Notiz. Der aktuell dritte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Münster in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Der SV Münster verbuchte insgesamt elf Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief der SV Münster konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Kommende Woche tritt der FC Germania 09 beim SV Pars Neu-Isenburg an (Sonntag, 15:30 Uhr), parallel genießt der SV Münster Heimrecht gegen die Spvgg. Neu-Isenburg.

Das könnte Sie auch interessieren