-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: Hanauer 1960 SC – SG SV VfR Dersim, 3:3 (2:1)

Niederlage abgewendet: Tastan trifft zum Unentschieden

Das Spiel vom Sonntag zwischen dem Hanauer 1960 SC und SG SV VfR Dersim endete mit einem 3:3-Remis. Der vermeintlich leichte Gegner war SG SV VfR Dersim mitnichten. SG SV VfR Dersim kam gegen das 1960 Hanau zu einem achtbaren Remis.

Nach nur 28 Minuten verließ Ozan Keskin vom Hanauer 1960 SC das Feld, Semih Yuezen kam in die Partie. Für das erste Tor sorgte Ronaldo dos Santos Ferreira. In der 38. Minute traf der Spieler des Hanauer Sportclub 1960 ins Schwarze. Wenig später verwandelte Ugur Aslan einen Elfmeter zum 2:0 zugunsten des HSC 1960 (42.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Maxim Bujnov seine Chance und schoss das 1:2 (45.) für SG SV VfR Dersim. Das 1960 Hanau hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Ecevit Balaban von SG SV VfR Dersim nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Ayoub Elhamsi blieb in der Kabine, für ihn kam Emin Yalin. Berkan Güngör änderte das Personal des Hanauer 1960 SC zu Beginn des zweiten Durchgangs. Hidir Albayrak spielte fortan für dos Santos Ferreira weiter. Für das 2:2 von SG SV VfR Dersim zeichnete Yalin verantwortlich (60.). Ab der 61. Minute bereicherte der für Mohamed Amin Kouraji eingewechselte Spiridon Pentidis die Gäste im Vorwärtsgang. Dass das 1960 Hanau in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Yuezen, der in der 72. Minute zur Stelle war. Mit seinem Treffer aus der 86. Minute bewahrte Okan Tastan seine Mannschaft vor der Niederlage und machte kurz vor dem Abpfiff das Remis perfekt. Am Ende stand es zwischen dem Hanauer 1960 SC und SG SV VfR Dersim pari.

Sicherlich ist das Ergebnis für das 1960 Hanau nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. Die Angriffsreihe von Hanauer lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 36 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Nur zweimal gab sich die Heimmannschaft bisher geschlagen. Der Hanauer 1960 SC ist seit drei Spielen unbezwungen.

Ein Punkt reichte SG SV VfR Dersim, um die direkten Abstiegsplätze zu verlassen. Mit nun 15 Punkten steht SG SV VfR Dersim auf Platz zwölf. SG SV VfR Dersim verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen.

Nächster Prüfstein für das 1960 Hanau ist Germania Ober-Roden (Sonntag, 15:00 Uhr). SG SV VfR Dersim misst sich am selben Tag mit der Spvgg. Neu-Isenburg (15:30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren