-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: Germania Ober-Roden – Eintracht Wald-Michelbach, 5:4 (2:1)

Niederlage in letzter Minute

Germania Ober-Roden und die Eintracht Wald-Michelbach lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 5:4 endete. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Für das erste Tor sorgte Lars-Eric Schwinn. In der 17. Minute traf der Spieler des Wald-Michelbach ins Schwarze. Patryk Czerwinski glich nur wenig später für Germania Ober-Roden aus (19.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Dennis Schulte seine Chance und schoss das 2:1 (45.) für den 1. FC Germania 08. Die Pausenführung der Ober-Rodener fiel knapp aus. Ralf Ripperger schickte Timo Schröder aufs Feld. Vassilis Chatzigiannakis blieb in der Kabine. Germania Ober-Roden baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 3:1 für die Germanen durch ein Eigentor der Eintracht Wald-Michelbach in der 63. Minute. Das Wald-Michelbach hatte das Spiel nicht aufgegeben. Antonijo Vucic schoss den Anschluss (64.), Ylli Cermjani traf zum Ausgleich (82.) und Marius Möldner brachte schließlich die Führung (87.). Mit Johannes Günther und Colin Falk nahm Fabian Bäcker in der 71. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Landing Badjie und Marco Christophori-Como. Für die Eintracht Wald-Michelbach nahm das Match in der Schlussphase eine bittere Wende. Jonas Dapp und Fabian Geyer drehten den Spielstand (88./90.) und sicherten Germania Ober-Roden einen Last-Minute-Sieg. Zum Schluss feierte Germania Ober-Roden einen dreifachen Punktgewinn gegen das Wald-Michelbach.

Bei Germania Ober-Roden präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (26). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschten die Nullachter im Klassement nach vorne und belegen jetzt den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baute Germania Ober-Roden die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der Gastgeber fünf Siege, ein Remis und kassierte erst drei Niederlagen. Germania Ober-Roden erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Die Eintracht Wald-Michelbach hat 14 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sechs. Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat die SV Eintracht momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tun sich die Wald-Michelbacher weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Germania Ober-Roden tritt kommenden Sonntag, um 15:30 Uhr, bei der FFV Sportfreunde 04 an. Bereits einen Tag vorher reist das Wald-Michelbach zu SG SV VfR Dersim.

Das könnte Sie auch interessieren