Vereinslogo SV der Bosnier und Germania Großkrotzenburg
+
Punkteteilung im Kellerduell

Verbandsliga Hessen Süd: SV der Bosnier – Germania Großkrotzenburg, 3:3 (0:2)

Punkteteilung im Kellerduell

Die Germania Großkrotzenburg hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 3:3 lautete das Resultat. Der FCG 09 zog sich gegen den SV der Bosnier achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Im Hinspiel hatte der FC Germania 09 das heimische Publikum mit einem 3:0 jubeln lassen.

Wenig später verwandelte Volkan Sungun einen Elfmeter zum 1:0 zugunsten der Germanen (15.). Alessandro Fröb witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für die Großkrotzenburger ein (30.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte die Germania Großkrotzenburg mit Justin Netzband einen frischen Spieler für Mustafa Saniyeoglu auf das Feld. In Durchgang zwei lief Smajo Kamberovic anstelle von Dennis Halilovic für den SV der Bosnier auf. Der dritte Streich des FC Germania 09 war Fröb vorbehalten (60.). In der 63. Minute brachte Sanih Nasic den Ball im Netz der Nullneuner unter. Das 2:3 des SV der Bosnier bejubelte Eldin Kurtanovic (77.). Nasic, der in der 85. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Die Germania Großkrotzenburg ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich der SV der Bosnier noch ein Unentschieden.

Der SV der Bosnier muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auf 14. Rang hielt sich der Sportverein der Bosnier in der ersten Hälfte des Fußballjahres noch zurück, in der Rückrundentabelle hat die Equipe dagegen aktuell die neunte Position inne. Die Stärke der Bosnier liegt in der Offensive – mit insgesamt 49 erzielten Treffern. Der Gastgeber verbuchte insgesamt sieben Siege, sechs Remis und elf Niederlagen.

Mit 98 Toren fing sich der FC Germania 09 die meisten Gegentore in der Verbandsliga Hessen Süd ein. Vier Siege, zwei Remis und 19 Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Die Germania Großkrotzenburg ist seit drei Spielen unbezwungen.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der SV der Bosnier bei der Spvgg. Neu-Isenburg, der FC Germania 09 empfängt zeitgleich das Rot-Weiß Darmstadt.

Das könnte Sie auch interessieren