1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

SG SV VfR Dersim kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo Spvgg. Neu-Isenburg und SG SV VfR Dersim
SG SV VfR Dersim kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

SG SV VfR Dersim machte im Kellerduell gegen die Spvgg. Neu-Isenburg eine schlechte Figur und verlor mit 0:8. Die Spvgg. Neu-Isenburg ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen SG SV VfR Dersim einen klaren Erfolg.

Die Spvgg. Neu-Isenburg erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Vladimir Trucic traf in der dritten Minute zur frühen Führung. In der 32. Minute erhöhte Gabriel Fustero auf 2:0 für die Spielvereinigung 03. In der 34. Minute verwandelte Manuel Profumo einen Elfmeter zum 3:0 für die Spielvereinigung Neu-Isenburg. SG SV VfR Dersim ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung der Spvgg. Neu-Isenburg. Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Profumo (50.), Fustero (54.) und Konstantin Fujiwara (62.). Ab der 60. Minute bereicherte der für Jason Kunth eingewechselte Raphael Kreis die Spvgg. Neu-Isenburg im Vorwärtsgang. Wenig später kamen Younes Laguenaoui und Zakaria El Ouasdi per Doppelwechsel für Dennis Halilovic und Dennis Hornung auf Seiten von SG SV VfR Dersim ins Match (64.). Christos Stoilas legte in der 69. Minute zum 7:0 für die Spvgg. Neu-Isenburg nach. Keano Castiglione stellte schließlich in der 88. Minute den 8:0-Sieg für die Neu-Isenburger sicher. Letztlich hat SG SV VfR Dersim den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, die Nulldreier, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die Spvgg. Neu-Isenburg die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den elften Tabellenplatz ein. Das Heimteam verbuchte insgesamt vier Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Die Spvgg. Neu-Isenburg beendete die Serie von fünf Spielen ohne Sieg.

SG SV VfR Dersim stellt die anfälligste Defensive der Verbandsliga Süd und hat bereits 51 Gegentreffer kassiert. Die Gäste besetzen mit vier Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Offensive von SG SV VfR Dersim zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zwölf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von SG SV VfR Dersim alles andere als positiv. Gewinnen hatte bei SG SV VfR Dersim zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits fünf Spiele zurück.

Am kommenden Sonntag trifft die Spvgg. Neu-Isenburg auf den VfR Fehlheim, SG SV VfR Dersim spielt am selben Tag gegen den Hanauer 1960 SC.

Auch interessant