1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Spfr. Seligenstadt im Torrausch

Erstellt:

Vereinslogo Spfr. Seligenstadt und SG SV VfR Dersim
Spfr. Seligenstadt im Torrausch © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Spfr. Seligenstadt kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Die Spfr. Seligenstadt hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Sportfreunde alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem die SFS gegen SG SV VfR Dersim mit einem knappen 3:2 triumphiert hatte.

SG SV VfR Dersim geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Giuseppe Serra das schnelle 1:0 für die Spfr. Seligenstadt erzielte. Ehe der Referee Lars-Hendrik Köpsel (Kalbach) die Protagonisten zur Pause bat, traf Philipp Traut zum 2:0 zugunsten der Spfr. Seligenstadt (40.). Mit der Führung für die Seligenstädter ging es in die Halbzeitpause. Die Heimmannschaft baute die Führung aus, indem Robin Weber zwei Treffer nachlegte (55./63.). Traut vollendete zum fünften Tagestreffer in der 69. Spielminute. Patrick Hofmann besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für die Spfr. Seligenstadt (71.). Wenig später kamen Domagoj Filipovic und Mateusz Malkiewicz per Doppelwechsel für Hofmann und Kevin Knecht auf Seiten der Spfr. Seligenstadt ins Match (75.). Letztlich feierte die Spfr. Seligenstadt gegen SG SV VfR Dersim nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:0-Heimsieg.

Bei der Spfr. Seligenstadt präsentierte sich die Abwehr angesichts 41 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (44). Die Spfr. Seligenstadt machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang acht wieder. Die Spfr. Seligenstadt bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, ein Unentschieden und zehn Pleiten. Die Spfr. Seligenstadt erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

72 Tore kassierte SG SV VfR Dersim bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Verbandsliga Süd. Das Schlusslicht holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der Gast befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen die Spfr. Seligenstadt weiter im Abstiegssog. Die Offensive von SG SV VfR Dersim zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 18 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon 16 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SG SV VfR Dersim alles andere als positiv. Die Not von SG SV VfR Dersim wird immer größer. Gegen die Spfr. Seligenstadt verlor SG SV VfR Dersim bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Die Spfr. Seligenstadt verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 05.03.2023 beim SC Dortelweil wieder gefordert. SG SV VfR Dersim trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die SG Bornheim Grün-Weiss.

Auch interessant