-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: JSK Rodgau – Spvgg. Neu-Isenburg, 3:0 (2:0)

Spvgg. Neu-Isenburg kassiert deutliche Niederlage

Die Spvgg. Neu-Isenburg kehrte vom Auswärtsspiel gegen den JSK Rodgau mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:3.

Der JSK Rodgau ging durch Savvas Konstantinidis in der achten Minute in Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Ismail Tottouh Ballesteros den Vorsprung des Jügesheimer Sport- und Kulturverein. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. In der 61. Minute stellte Andreas Haffner um und schickte in einem Doppelwechsel Raphael Kreis und Loqman El Baghdadi für Philip Jacobs und Lars Wolfarth auf den Rasen. Clemens Freitag besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den JSK Rodgau (82.). Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter war dem 1888 gegründete JSK der Saisonstart geglückt. Gegen die Spvgg. Neu-Isenburg verbuchte der JSK Rodgau einen überzeugenden 3:0-Heimerfolg.

Nächster Prüfstein für die Mannschaft von Coach Klaus Dörner ist die Germania Großkrotzenburg auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Die Spvgg. Neu-Isenburg misst sich zur selben Zeit mit der FFV Sportfreunde 04.

Das könnte Sie auch interessieren