1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Spvgg. Neu-Isenburg seit fünf Spielen ohne Sieg

Erstellt:

Vereinslogo Spvgg. Neu-Isenburg und Germania Ober-Roden
Spvgg. Neu-Isenburg seit fünf Spielen ohne Sieg © SPM Sportplatz Media GmbH

Durch ein 2:0 holte sich Germania Ober-Roden drei Punkte bei der Spvgg. Neu-Isenburg. Als Favorit rein – als Sieger raus. Germania Ober-Roden hat alle Erwartungen erfüllt. Im Hinspiel hatte der 1. FC Germania 08 einen 3:1-Sieg für sich verbucht.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. Marc Züge brach für Germania Ober-Roden den Bann und markierte in der 74. Minute die Führung. Jonas Dapp beförderte das Leder zum 2:0 der Ober-Rodener über die Linie (79.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:0 zugunsten der Germanen.

Die Spvgg. Neu-Isenburg fiel auf Platz 13 und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Sechs Siege, sechs Remis und acht Niederlagen hat die Spielvereinigung 03 derzeit auf dem Konto.

Bei Germania Ober-Roden präsentierte sich die Abwehr angesichts 42 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (47). Die Nullachter setzen sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Der Gast sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und sieben Niederlagen dazu.

Der Motor der Spvgg. Neu-Isenburg stottert gegenwärtig – seit fünf Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen bei Germania Ober-Roden, wo man insgesamt 32 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den vierten Tabellenplatz belegt.

Die Spvgg. Neu-Isenburg verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 05.03.2023 die TS Ober-Roden.

Auch interessant