-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: SV Pars Neu-Isenburg – Spvgg. Oberrad, 1:4 (0:1)

Spvgg. Oberrad besiegt SV Pars Neu-Isenburg souverän mit 4:1

Der Start ins neue Spieljahr ging für den SV Pars Neu-Isenburg mit dem 1:4 gegen die Spvgg. Oberrad vollends daneben: Aus den ersten fünf Begegnungen holte der SV Pars Neu-Isenburg nicht einen Zähler.

Die Spvgg. Oberrad ging per Elfmeter von Kaan Köksal in Führung (13.). Trainer Sasan Tabib wollte das Spiel seiner Mannschaft nach vorn bringen und wechselte für den defensiveren Efkan Erdem den offensiver ausgerichteten Onur Acikel ein (37.). Im ersten Durchgang hatte die Spvgg. Oberrad etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Noah Magliarisi war zur Stelle und markierte das 2:0 der Nullfünfer (70.). Wenige Minuten später holte Gültekin Cagritekin Todi Vasilev vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Filip Mitrovic (74.). Mitrovic brachte die Spvgg. Oberrad in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (82.). Der SV Pars Neu-Isenburg verkürzte den Rückstand in der 84. Minute durch einen Elfmeter von Ahmet Sahinler auf 1:3. Adrian Chao Alvarez stellte schließlich in der 87. Minute den 4:1-Sieg für die Spvgg. Oberrad sicher. Am Ende punktete die Spvgg. Oberrad dreifach beim SV Pars Neu-Isenburg.

Der SV Pars Neu-Isenburg befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Mit nur drei Treffern stellt der SV Pars den harmlosesten Angriff der Verbandsliga Hessen Süd.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die Spvgg. Oberrad im Klassement nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der Spvgg. Oberrad.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der SV Pars Neu-Isenburg zur Germania Großkrotzenburg, während die Spvgg. Oberrad am selben Tag beim Hanauer 1960 SC antritt.

Das könnte Sie auch interessieren