1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Spvgg. Oberrad gewinnt hoch gegen FC Germania 09

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Die Germania Großkrotzenburg konnte der Spvgg. Oberrad nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Die Spvgg. Oberrad hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatten die Nullfünfer alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Adrian Chao Alvarez von der Spielvereinigung 05, der in der 13. Minute vom Platz musste und von Alexander Chao Alvarez ersetzt wurde. Kaan Köksal nutzte die Chance für die Oberrader und beförderte in der 27. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für die Mannschaft von Trainer Gültekin Cagritekin. Christos Tsifnas wollte den FC Germania 09 zu einem Ruck bewegen und so sollten Timucin Sen und Pascal Palacios Hernandez eingewechselt für Rinor Kqiku und Anil Ucar neue Impulse setzen (64.). Henrik Nedwied erhöhte den Vorsprung der Spvgg. Oberrad nach 70 Minuten auf 2:0. Für das 3:0 des Gasts sorgte Hakan Gueltekin, der in Minute 74 zur Stelle war. Ab der 76. Minute bereicherte der für Hakan Gueltekin eingewechselte Maximilian Waas die Spvgg. Oberrad im Vorwärtsgang. Köksal stellte schließlich in der 90. Minute den 4:0-Sieg für die Spvgg. Oberrad sicher. Am Ende verbuchte die Spvgg. Oberrad gegen die Germania Großkrotzenburg einen Sieg.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der FC Germania 09. Man kassierte bereits 38 Tore gegen sich. Der FCG 09 hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Wann bekommen die Germanen die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die Spvgg. Oberrad gerät die Germania Großkrotzenburg immer weiter in die Bredouille. Mit nur acht Treffern stellt der FC Germania 09 den harmlosesten Angriff der Verbandsliga Hessen Süd. In dieser Saison sammelte der Tabellenletzte bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen. Die schmerzliche Phase der Nullneuner dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Die Spvgg. Oberrad holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die Spvgg. Oberrad im Klassement nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Fünf Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat die Spvgg. Oberrad derzeit auf dem Konto.

Kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) bekommt die Germania Großkrotzenburg Besuch von der TS Ober-Roden. Am Sonntag muss die Spvgg. Oberrad vor heimischer Kulisse gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt ran.

Auch interessant