-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: SG Bornheim Grün-Weiss – SV der Bosnier, 6:1 (3:0)

SV der Bosnier leistet nur wenig Widerstand

Die SG Bornheim zog dem SV der Bosnier das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Sportverein der Bosnier. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SG Bornheim Grün-Weiss. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatten die Grün-Weissen deutlich mit 4:1 für sich entschieden.

Ein Doppelpack brachte die Bornheimer in eine komfortable Position: Marius Troll war gleich zweimal zur Stelle (24./29.). Teklu Tewelde brachte die Heimmannschaft in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (32.). Der SV der Bosnier ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung der SG Bornheim. Husein Velagic änderte das Personal des SV der Bosnier zu Beginn des zweiten Durchgangs. Admir Cehajic spielte fortan für Hamza Hodzic weiter. Für den nächsten Erfolgsmoment der SG Bornheim Grün-Weiss sorgte Tim Fließ (67.), ehe Mohamedelamin Camara das 5:0 markierte (81.). In der 69. Minute wechselte das Team von Trainer Sascha Volk Ben Schwarz für Paul Schmanke ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der Schlussphase gelang Kodai Hayashi noch der Ehrentreffer für den SV der Bosnier (83.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Joel Tewelde, der das 6:1 aus Sicht der SG Bornheim perfekt machte (90.). Mit dem Spielende fuhr die SG Bornheim einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den SV der Bosnier klar, dass gegen die SG Bornheim Grün-Weiss heute kein Kraut gewachsen war.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den SV der Bosnier festigte die SG Bornheim Grün-Weiss den zweiten Tabellenplatz. Offensiv sticht die SG Bornheim in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 58 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Die SG Bornheim Grün-Weiss weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, vier Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. In den letzten fünf Partien rief die SG Bornheim konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Der SV der Bosnier befindet sich derzeit im Tabellenkeller. In der Defensive drückt der Schuh bei den Bosnier, was in den 59 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Nun mussten sich die Gäste schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Siege waren zuletzt rar gesät beim SV der Bosnier. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück.

Die SG Bornheim Grün-Weiss verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 06.03.2022 beim SV Münster wieder gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren