1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

SV Münster untermauert Heimstärke

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Am Sonntag trafen der SV Münster und die Germania Großkrotzenburg aufeinander. Das Match entschied der SV Münster mit 3:1 für sich. Der SV Münster war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Julian Huther auf Seiten der Gastgeber das 1:0 (41.). Mit einem Tor Vorsprung für die Elf von Coach Naser Selmanaj ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Arian Sahitolli beseitigte mit seinen Toren (63./70.) die letzten Zweifel am Sieg des SV Münster. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Leroy Enoch Enin sorgen, dem Christos Tsifnas das Vertrauen schenkte (63.). Leroy Enoch Enin war zur Stelle und markierte das 1:3 des FC Germania 09 (84.). In den 90 Minuten war der SV Münster im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als die Germania Großkrotzenburg und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Beim SV Münster präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (25). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Münster im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Mit dem Sieg knüpfte der SV Münster an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SV Münster fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte. In den letzten fünf Partien rief der SV Münster konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

34 Tore kassierte der FC Germania 09 bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Verbandsliga Hessen Süd. Der FCG 09 befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Mit erst acht erzielten Toren haben die Germanen im Angriff Nachholbedarf. In dieser Saison sammelte die Germania Großkrotzenburg bisher einen Sieg und kassierte sieben Niederlagen. Die letzten Auftritte der Nullneuner waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Nächster Prüfstein für den SV Münster ist die SG Rot-Weiss Frankfurt (Sonntag, 16:00 Uhr). Der FC Germania 09 misst sich am selben Tag mit der Spvgg. Oberrad (15:00 Uhr).

Auch interessant