Vereinslogo SV Pars Neu-Isenburg und JSK Rodgau
+
SV Pars Neu-Isenburg nach der dritten Pleite in Folge Letzter

Verbandsliga Hessen Süd: SV Pars Neu-Isenburg – JSK Rodgau, 2:6 (1:1)

SV Pars Neu-Isenburg nach der dritten Pleite in Folge Letzter

Der JSK Rodgau erreichte einen 6:2-Erfolg beim SV Pars Neu-Isenburg. Damit wurde der JSK Rodgau der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel war der SV Pars Neu-Isenburg bei der deutlichen 0:4-Pleite unter die Räder gekommen.

Milad Salem musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Marc Nopp weiter. Tufan Tosunoglu brachte den SV Pars Neu-Isenburg in der 31. Minute nach vorn. Der JSK Rodgau hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Savvas Konstantinidis den Ausgleich (36.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Der SV Pars Neu-Isenburg wechselte für den zweiten Durchgang: Vladimir Trucic spielte für Dejan Alempic weiter. Ralf Cölsch machte in der 46. Minute das 2:1 des JSK Rodgau perfekt. K. A. witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für den SV Pars Neu-Isenburg ein (53.). Der JSK Rodgau drückte aufs Tempo und brachte sich durch Treffer von Manuel Rosa Garcia (60.), Konstantinidis (68.) und Ismail Tottouh Ballesteros (82.) auf die Siegerstraße. In der 86. Minute legte Chakib Neteoui Flores zum 6:2 zugunsten des Jügesheimer Sport- und Kulturverein nach. Am Schluss gewann der JSK Rodgau gegen den SV Pars Neu-Isenburg.

Der SV Pars Neu-Isenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der SV Pars ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr das Schlusslicht bisher ein. Die Abstiegssorgen der Neu-Isenburger sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Nun musste sich das Heimteam schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der JSK Rodgau behauptet nach dem Erfolg über den SV Pars Neu-Isenburg den fünften Tabellenplatz. Zwölf Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat der JSK Rodgau momentan auf dem Konto.

Der SV Pars Neu-Isenburg steckt nach acht Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der JSK Rodgau mit aktuell 41 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Am Mittwoch empfängt der SV Pars Neu-Isenburg Germania Ober-Roden. Der JSK Rodgau erwartet am Sonntag die SG Bornheim Grün-Weiss.

Das könnte Sie auch interessieren