1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

SV Unter-Flockenbach auf Aufstiegskurs

Erstellt:

Vereinslogo SV Unter-Flockenbach und TS Ober-Roden
SV Unter-Flockenbach auf Aufstiegskurs © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Unter-Flockenbach kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SV Unter-Flockenbach enttäuschte die Erwartungen nicht. Das Hinspiel hatte die TS Ober-Roden mit 2:1 knapp für sich entschieden.

Kurz nach Spielbeginn schockte Müslüm Arikan die Turnerschaft und traf für den SV Unter-Flockenbach im Doppelpack (1./9.). Der SV Unter-Flockenbach baute die Führung aus, indem Fabio Hechler zwei Treffer nachlegte (21./29.). Nach nur 25 Minuten verließ Serkan Kozlu von der TS Ober-Roden das Feld, Jannik Zeise kam in die Partie. Niclas Blüm (37.) und Hechler (39.) brachten den SV Unter-Flockenbach mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Die Hintermannschaft der TS Ober-Roden glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwand die Turnerschaft von 1895 mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Ab der 52. Minute bereicherte der für Blüm eingewechselte Linus Hebling den SV Unter-Flockenbach im Vorwärtsgang. Wenig später kamen Patrick Bleibdrey und Luis Roth per Doppelwechsel für Manuel Profumo und Gianluca Firrantello auf Seiten der TS Ober-Roden ins Match (60.). Roth erzielte in der 70. Minute den Ehrentreffer für die Ober-Rodener. Der Treffer von Niklas Schneider in der 79. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Mark-Oliver Ney (Wiesbaden) fuhr der SV Unter-Flockenbach einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Die Heimmannschaft ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Mit beeindruckenden 110 Treffern stellt der SV Unter-Flockenbach den besten Angriff der Verbandsliga Hessen Süd. Nur viermal gab sich der SV Unter-Flockenbach bisher geschlagen.

In der Tabelle liegt die TS Ober-Roden nach der Pleite weiter auf dem zwölften Rang. Zehn Siege, sieben Remis und elf Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto.

Mit insgesamt 61 Zählern befindet sich der SV Unter-Flockenbach voll in der Spur. Die Formkurve der TS Ober-Roden dagegen zeigt nach unten.

Nächster Prüfstein für den SV Unter-Flockenbach ist Germania Ober-Roden (Mittwoch, 19:30 Uhr). Die TS Ober-Roden misst sich am selben Tag mit dem SV Münster (19:00 Uhr).

Auch interessant