1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

Thaci glänzt als dreifacher Torschütze

Erstellt:

Vereinslogo VfR Fehlheim und FV Bad Vilbel
Thaci glänzt als dreifacher Torschütze © SPM Sportplatz Media GmbH

Der VfR Fehlheim und der FV Bad Vilbel lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Der VfR Fehlheim hatte im Hinspiel mit 3:0 das bessere Ende für sich gehabt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FV Bad Vilbel bereits in Front. Flakron Thaci markierte in der ersten Minute die Führung. Das 1:1 des VfR Fehlheim bejubelte Paul Herbel (12.). Nach nur 21 Minuten verließ Kevin Lortz von den Gastgebern das Feld, Luke Steinmetz kam in die Partie. Eine Minute später ging der FV Bad Vilbel durch den zweiten Treffer von Thaci in Führung. Der VfR Fehlheim war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Thaci bereits seinen dritten Treffer an diesem Tag bei (58.). Dominik Melzer versenkte den Ball in der 66. Minute im Netz des FV Bad Vilbel. Für das 3:3 des VfR Fehlheim zeichnete Lasse Lulei verantwortlich (79.). Dass der FV Bad Vilbel in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Dominik Emmel, der in der 84. Minute zur Stelle war. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Fußballverein noch einen Doppelwechsel vor, sodass Richard Sieber und Rozart Burgaj für Thaci und Denis Hadzimusic weiterspielten (90.). Am Ende behielt der FV Bad Vilbel gegen den VfR Fehlheim die Oberhand.

Der VfR Fehlheim nimmt mit 31 Punkten den fünften Tabellenplatz ein. Der VfR Fehlheim verbuchte insgesamt neun Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem VfR Fehlheim auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der FV Bad Vilbel nimmt mit 25 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Sechs Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen haben die Vilbeler momentan auf dem Konto. Durch das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage kletterten die Quellstädter vorerst aus der Abstiegszone.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 05.03.2023 empfängt der VfR Fehlheim dann im nächsten Spiel das Rot-Weiß Darmstadt, während der FV Bad Vilbel am gleichen Tag bei der FFV Sportfreunde 04 antritt.

Auch interessant