-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: TS Ober-Roden – SV Pars Neu-Isenburg, 4:3 (1:0)

TS Ober-Roden schlägt SV Pars Neu-Isenburg im Kellerduell

Die TS Ober-Roden und der SV Pars Neu-Isenburg lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Die Ausgangslage sprach für die TS Ober-Roden, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Dennis Profumo brachte den SV Pars Neu-Isenburg in der 29. Minute ins Hintertreffen. Zur Pause reklamierte die TS Ober-Roden eine knappe Führung für sich. Sasan Tabib tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Mihail Cociu war fortan für Rimon Beyene dabei. Profumo schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (47.). Den Vorsprung der TS Ober-Roden ließ Gianluca Firrantello in der 54. Minute anwachsen. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Bastian Neumann, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Alexander Kriegsch und Elias Klingenmeier kamen für Manuel Profumo und Dennis Profumo ins Spiel (71.). Sasan Tabib wollte den SV Pars Neu-Isenburg zu einem Ruck bewegen und so sollten Anosh Kapoor und Onur Acikel eingewechselt für Dejan Alempic und Moubarak Affo neue Impulse setzen (74.). Für das 4:0 der TS Ober-Roden sorgte Kriegsch, der in Minute 81 zur Stelle war. Milad Salem beförderte das Leder zum 1:4 des SV Pars Neu-Isenburg in die Maschen (83.). Das 2:4 des SV Pars stellte Anis Nassif sicher (85.). Letztlich nahm die TS Ober-Roden gegen den direkten Abstiegskonkurrenten wichtige Punkte mit und trug einen Sieg davon.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die Turnerschaft die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Die Turnerschaft von 1895 verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen.

Der SV Pars Neu-Isenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Neu-Isenburger befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des Gasts alles andere als positiv. Vom Glück verfolgt war der SV Pars Neu-Isenburg in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Die TS Ober-Roden tritt kommenden Mittwoch, um 19:30 Uhr, bei der Germania Großkrotzenburg an. Zwei Tage später empfängt der SV Pars Neu-Isenburg die Reserve des VfB Ginsheim.

Das könnte Sie auch interessieren