Vereinslogo SV Pars Neu-Isenburg und TS Ober-Roden
+
TS Ober-Roden zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Verbandsliga Hessen Süd: SV Pars Neu-Isenburg – TS Ober-Roden, 1:2 (0:1)

TS Ober-Roden zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom SV Pars Neu-Isenburg und der TS Ober-Roden, die mit 1:2 endete. Hundertprozentig überzeugen konnte die TS Ober-Roden dabei jedoch nicht. Die Turnerschaft hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 4:3-Erfolg gefeiert.

Die Turnerschaft von 1895 stellte in der 28. Minute personell um: Jonas Koser ersetzte Lorenzo Gick und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ehe der Schiedsrichter Alessandro Scotece (Ginsheim-Gustavsburg) die Akteure zur Pause bat, erzielte Luke Dettki aufseiten der Ober-Rodener das 1:0 (40.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchten lediglich die Gäste, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim SV Pars Neu-Isenburg Angelo De Carvalho für Ahmet Sahinler zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. K. A. sicherte dem SV Pars nach 52 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Luis Roth brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der TS Ober-Roden über die Linie (72.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Alessandro Scotece (Ginsheim-Gustavsburg) gewann die TS Ober-Roden gegen den SV Pars Neu-Isenburg.

Der SV Pars Neu-Isenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit lediglich 18 Zählern aus 27 Partien stehen die Neu-Isenburger auf einem Abstiegsplatz. Dem Heimteam muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Verbandsliga Hessen Süd markierte weniger Treffer als der SV Pars Neu-Isenburg. Nun musste sich der SV Pars Neu-Isenburg schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Lage des SV Pars Neu-Isenburg bleibt angespannt. Gegen die TS Ober-Roden musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die Trendkurve der TS Ober-Roden geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang elf, mittlerweile hat man Platz sieben der Rückrundentabelle inne. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die TS Ober-Roden in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Zehn Siege, sechs Remis und neun Niederlagen hat die TS Ober-Roden momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für die TS Ober-Roden, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Nächster Prüfstein für den SV Pars Neu-Isenburg ist das Rot-Weiss Frankfurt (Sonntag, 17:30 Uhr). Die TS Ober-Roden misst sich am selben Tag mit der SG Bornheim Grün-Weiss (15:00 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren