1. torgranate
  2. Verbandsliga
  3. Verbandsliga Süd

TS Ober-Roden zurück in der Spur

Erstellt:

Vereinslogo TS Ober-Roden und FFV Sportfreunde 04
TS Ober-Roden zurück in der Spur © SPM Sportplatz Media GmbH

Durch ein 3:0 holte sich die TS Ober-Roden zu Hause drei Punkte. Der Gast FFV Sportfreunde 04 hatte das Nachsehen. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich die Turnerschaft als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Im Hinspiel hatte die FFV Sportfreunde 04 das heimische Publikum beglückt und mit 4:2 gewonnen.

Luis Roth stellte die Weichen für die TS Ober-Roden auf Sieg, als er in Minute 33 mit dem 1:0 zur Stelle war. Gianluca Firrantello beförderte das Leder zum 2:0 der Turnerschaft von 1895 über die Linie (35.). Mit der Führung für die Ober-Rodener ging es in die Halbzeitpause. Nichts ließ die FFV Sportfreunde 04 unversucht: Mit Mohamed Aalaoui kam ein weiterer nomineller Angreifer in die Begegnung, der Ersan Rovcanin ersetzte (56.). Mit dem 3:0 sicherte Firrantello der TS Ober-Roden nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (70.). Das Heimteam tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tonyukuk Yildirim ersetzte Benedikt Strauss (83.). Am Ende blickte die TS Ober-Roden auf einen klaren 3:0-Heimerfolg über die FFV Sportfreunde 04.

Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangiert die TS Ober-Roden knapp im gesicherten Bereich. Mit elf Siegen und elf Niederlagen weist die TS Ober-Roden eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht die TS Ober-Roden im Mittelfeld der Tabelle. Nach vier sieglosen Spielen ist die TS Ober-Roden wieder in der Erfolgsspur.

Die FFV Sportfreunde 04 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Speuzer befinden sich mit 45 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. 14 Siege, drei Remis und 13 Niederlagen haben die Sportfreunde derzeit auf dem Konto.

Kommende Woche tritt die TS Ober-Roden beim JSK Rodgau an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt die FFV Sportfreunde 04 Heimrecht gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt.

Auch interessant