-
+
-

Verbandsliga Hessen Süd: Spvgg. Oberrad – VfB Ginsheim II, 5:2 (1:0)

VfB Ginsheim II kommt nicht aus dem Keller

Die Reserve des VfB Ginsheim kehrte vom Auswärtsspiel gegen die Spvgg. Oberrad mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:5. Als Favorit rein – als Sieger raus. Die Spvgg. Oberrad hat alle Erwartungen erfüllt.

Nach nur 23 Minuten verließ Henrik Nedwied von den Nullfünfer das Feld, Alexander Chao Alvarez kam in die Partie. Kaan Köksal brachte die Spielvereinigung 05 in der 28. Spielminute in Führung. Zur Pause hatten die Oberrader eine hauchdünne Führung inne. Mit einem schnellen Hattrick (50./54./60.) zum 4:0 schockte Köksal den VfB Ginsheim II. Ab der 73. Minute bereicherte der für den 33-jährigen Stürmer eingewechselte Maximilian Waas die Spvgg. Oberrad im Vorwärtsgang. In der 83. Minute brachte Amer Smajovic das Netz für den VfB Ginsheim II zum Zappeln. Den Vorsprung der Spvgg. Oberrad ließ Alexander Hien in der 85. Minute anwachsen. Kurz vor Ultimo war noch Seichi Nagayoshi zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des VfB Ginsheim II verantwortlich (89.). Ein starker Auftritt ermöglichte der Spvgg. Oberrad am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den VfB Ginsheim II.

Die Spvgg. Oberrad stabilisiert nach dem Erfolg über den VfB Ginsheim II die eigene Position im Klassement. Mit dem Sieg knüpfte das Team von Gültekin Cagritekin an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert die Spvgg. Oberrad acht Siege und ein Remis für sich, während es nur vier Niederlagen setzte.

Der VfB Ginsheim II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit lediglich vier Zählern aus 13 Partien steht die Mannschaft von Trainer Ermin Melunovic auf einem Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 41 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Der VfB Ginsheim II musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfB Ginsheim II insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der VfB Ginsheim II kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet die Spvgg. Oberrad derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Nächster Prüfstein für die Spvgg. Oberrad ist der JSK Rodgau (Sonntag, 15:30 Uhr). Der VfB Ginsheim II misst sich am selben Tag mit dem Rot-Weiß Darmstadt (13:00 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren